Mag. Dr. Monika Wogrolly

Psychotherapeutin   •   Sexualtherapeutin   •   Coach   •   Paartherapeutin   •   Gruppentherapeutin   •   Philosophin

Im Folgenden stelle ich Ihnen mein Angebot und ein paar meiner bevorzugten Methoden kurz vor, es kann aber auch sein, dass wir ganz ohne diese Methoden im einfachen Gespräch und im Miteinander auf Ihrem Weg vorankommen.

Systemische Familienaufstellung

Wenn wir Systemische Familienaufstellungen professionell, verantwortungsvoll und einfühlsam durchführen, können sie Ihnen neue Dimensionen der Persönlichkeitsentwicklung eröffnen. Dabei werden Repräsentantinnen und Repräsentanten für Ihre Familie oder Ihr Bezugssystem am Arbeitsplatz aus einer Gruppe von Personen ausgewählt und diese quasi zu "Stellvertreter/innen" der realen Familie/des Teams ernannt. Fast mystisch und nahezu sagenhaft ist, dass durch die Einfühlsamkeit der Menschen vieles erahnt und erspürt wird, was ungesagt bleibt. Und dass somit fremde Menschen Gefühlsregungen und Beziehungsmuster Abwesender wiedergeben.

Aufstellungsarbeit mit dem Ludewigschen Systembrett

Beim deutschen Psychologen und Psychotherapeuten Kurt Ludewig habe ich die psychotherapeutische Methode der Aufstellungsarbeit mit dem Systembrett kennen gelernt und dann intensiv in Klinik und Praxis für meine psychotherapeutischen Patienten, Klienten und Gäste weiterentwickelt. Hier kommen Holzfiguren als Stellvertreter wirklicher Familienmitglieder und Bezugspersonen auf einem schlichten hölzernen Brett zum Einsatz.

Traumaaufstellungen und das Aufstellen des Anliegens

Im Bedarfsfall arbeite ich mit der Methode der Aufstellung mit menschlichen Stellvertretern. Dies bedeutet, dass durch menschliche Stellvertreter innere psychische Strukturen sichtbar gemacht werden können. Insbesondere gilt das für zwischenmenschliche Beziehungen.

Aufstellungsarbeit mit realistischen Tierfiguren

Eine andere bewährte Spielart der vertieften Systemischen Aufstellungsarbeit wird von mir gern im Zusammenhang mit unserer Arbeit am Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und der Persönlichkeitsentwicklung angeboten. Bei dieser Methode wird sehr schnell Ihr Selbstbild (wie Sie sich selber sehen und einschätzen) gegenüber dem Fremdbild (wie Sie glauben, nach außen zu wirken und gesehen zu werden) klar, sowie Schwerpunkte und vernachlässigte Charakter- und Persönlichkeitsanteile werden sichtbar.

E-Mail Beratung

Immer mehr Klientinnen und Klienten nehmen meine Dienste via E-Mail in Anspruch. Das hat den Vorteil, dass sie mich auch außerhalb der üblichen Beratungszeit kontaktieren können.

Diese Beratungstätigkeit erfülle ich ebenso sorgfältig wie Beratungen und Therapien in meiner Praxis. Daher verrechne ich die gleichen Stundensätze wie in der Praxis, allerdings nur die tatsächlich aufgewendet Zeit für das Lesen und Beantworten von E-Mail-Anfragen.

In der Regel nimmt das 15-30 Minuten pro E-Mail an Zeit in Anspruch.

Dieses Service (nahezu rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen) gilt nur für private Klientinnen und Klienten und als Beratung, nicht als Ersatz für Psychotherapie.

Diese Leistungen können nicht über die Kasse verrechnet werden.

PHILOSOPHISCH-SEXUALTHERAPEUTISCHE Systempraxis

Menschen mit sexuellen Problemen fühlen sich häufig als Versager und wagen sich nur unter einem großen Widerstand oder heimlich in eine lösungsorientierte Therapie.

Der Leitgedanke von PHILSEX: Probleme in Liebe, Partnerschaft und Familie werden fälschlich auf die Sexualität geschoben. In Wahrheit sind sexuelle Funktionsstörungen oftmals medizinisch verursacht und somit behandelbar. Oder sie haben psychische Grundlagen, dann sollten diese erkannt, in geschütztem Rahmen ausgesprochen und gemeinsam behoben werden.

PHILSEX als europaweit einzigartiges systemisches Angebot einer Fachärztin für Urologie und Andrologie und einer systemischen Psychotherapeutin und Philosophin geht über eine herkömmliche problemorientierte Sexualtherapie durch einen Ressourcen orientierten ganzheitlichen Zugang hinaus.

Der Mensch steht im Mittelpunkt; nicht das Problem. Dr. Yas Razmara und Dr. Monika Wogrolly setzen den ganzen Menschen und sein soziales Umfeld in den Mittelpunkt. Den herkömmlichen Problem orientierten Ansatz haben die beiden Expertinnen durch einen innovativen Ressourcen orientierten systemisch ganzheitlichen Therapieansatz ersetzt.

„Sexualität ist viel mehr als nur Geschlechtsverkehr. Sie ein elementarer Bestandteil des Lebens. Sie ist Lebensenergie, Kommunikations- und Ausdrucksform.“, sagt Dr. Yas Razmara.

Die Fachärztin für Urologie und Andrologie ist bei sexuellen Funktionsstörungen die medizinische Ansprechpartnerin. Dr. Yas Razmara bietet im ärztlichen Gespräch eine umfassende urologisch-medizinische Abklärung und dann differenzierte Betreuung und Behandlung.

Ausgewählte Behandlungsgebiete sind u.a. Abklärung und hormonelle Therapie bei Testosteron- oder Östrogen-Mangel, erektile Dysfunktion bei Prostata Erkrankungen, Therapie und Abklärung von chronischen Schmerzen und lokalen Beschwerden bei Vulvodynie und Lichen-Erkrankungen, die die Sexualität erheblich beeinträchtigen.

„Sexualität ist die Sprache der Liebe. Sie ist Ausdruck für Vertrauen, Liebe und Partnerschaft.“, sagt Dr. Monika Wogrolly. Auf diesem Leitsatz gründen die Fachärztin sowie die Psychotherapeutin und Philosophin ihr neues Therapieangebot „Interdisziplinäre sexualtherapeutische philosophische Praxis“, kurz PHILSEX genannt. Die Expertinnen haben das Thema Sexualität seit vielen Jahren zu einem Fokus ihrer Arbeit gemacht. Dr. Monika Wogrolly: „Unser Angebot unterscheidet sich von etablierten Sexualtherapien durch den interdisziplinären und dialogischen Ansatz, den wir mit unserem Knowhow und langjährigen Erfahrungsschatz, Dr. Yas Razmara als Medizinerin und ich als Systemische Therapeutin und Philosophin garantieren.“ Das Angebot beschränkt sich nicht auf medizinische und psychologische Defizite und Probleme; ein Ressourcen orientierter universeller philosophischer Ansatz erlaubt es dem Klienten und der Klienten sowie der ganzen Familie, sich in die stufenweise PHILSEX-Therapie zu begeben. „Wir wollen mit unserer interdisziplinären Systempraxis zeigen, dass es nicht den Partner gibt, der ‚schuld‘ ist, wenn sexuelle Probleme auftreten. Das sexuelle Problem ist nur ein Indiz dafür, dass im Bezugssystem von Menschen etwas dysfunktional ist.

Genau hier setzen wir an.“, so Razmara und Wogrolly. Nach einem ausführlichen Gespräch mit der Fachärztin und der Therapeutin wird für den Rat Suchenden ein systemischer Sexualtherapieplan entwickelt, in welchen prozesshaft auch Partner und Familie eingebunden werden. Dabei spielt sich die Therapie keineswegs nur in der Praxis ab. „Ich besuche auch Menschen in ihrem Zuhause, nehme für eine bestimmte Zeit an ihrem Alltag teil, um dann konkret, aber einfühlsam Feedback zu geben und einen biopsychosozialen Therapieplan zu entwerfen, der wirklich Bezug zum Alltag der Person hat.“, sagt Dr. Monika Wogrolly. „Sexualität ist viel komplexer, als sie in etablierten Sexpraxen verstanden wird. Es geht nicht darum, schnell wieder potenter zu sein. Sondern herauszufinden: Was sind die Ursachen für die Erektionsstörung? Gibt es medizinische Faktoren oder stecken unbewusste Ängste dahinter?“, bringt Dr. Yas Razmara ein Beispiel aus der Praxis. Beide Expertinnen verfassen die Kolumne „Sexualsprechstunde“ im Magazin „Lust aufs Leben“, Dr. Monika Wogrolly beantwortet Fragen zu Sexualität, Liebe und Partnerschaft online auf www.lustaufsleben.at Medizinische Fragen beantwortet Dr. Yas Razmara.

ATTITUDE MOVE (© Mag. Dr. Monika Wogrolly)

Bei dieser von mir entwickelten Methode geht es darum, wie sich Ihre existenzielle Grundhaltung auf die anderen und Sie selbst auswirkt und wie Sie dieses Wissen optimal nutzen können. Zusammen mit Sportwissenschaftler und Outdoortrainer MMag. Roland Grabmüller habe ich Seminare zu diesen Anliegen und Zielen entwickelt. Stets erreichbares Ziel ist die dynamische Wandlung und Optimierung der inneren Grundhaltung und der körperlichen Haltung durch speziell entwickelte Wege der Motivation, Mobilität und Balance.
Weitere Informationen

 

 

Philosophische Praxis

Dass ich vom Grundberuf her Philosophin bin, beeinflusst natürlich meine Herangehensweise in der Psychotherapie. Ein wertschätzender und partnerschaftlicher Umgang auf Augenhöhe, das heißt ein gleichwertiges Verhältnis zwischen Ihnen und mir, ist das Um und Auf jeder Behandlung.

Meine Standorte

Praxis für Coaching, Psychotherapie, Praktische Philosophie und mobile Psychotherapie in Wien und Graz


Praxis GRAZ

Rochelgasse 51
8020 Graz

Mobile Psychotherapie

Auf Anfrage
Vor-Ort-Besuche

Praxis WIEN

Große Mohrengasse 33
1020 Wien


Mag. Dr. Monika Wogrolly
Psychotherapeutin • Coach • Sexualtherapeutin

Praxis Graz: Rochelgasse 51, 8020 Graz
Praxis Wien: Große Mohrengasse 33, 1020 Wien

Privatklinik: Diepoltsbergerstr. 38-40, 8061 St. Radegund

Bankverbindung: Steiermärkische Sparkasse
IBAN: AT98 2081 5013 0101 0193
BIC: STSPAT2GXXX

E-Mail: praxis@wogrollymonika.at

Home     Kontakt     Impressum

Webdesign by NO SUN